SOZIALKOMPETENZ und BERUFSORIENTIERUNG:

Im Rahmen der Schulautonomie wurde in allen Schulstufen “Persönlichkeitsbildung / Sozialkompetenz” (PBSK) als Pflichtfach eingeführt.

Um den sehr hohen Anforderungen im sozialen Bereich gerecht zu werden, gibt es wichtige Kooperationen mit schulexternen Institutionen (Psychosozialer Dienst, Lichtblick, Bundespolizei, Bezirksgericht, Jugendamt u.a.). Gemeinsam mit diesen versuchen wir den vielfältigen Problemen, mit denen Jugendliche in unserer komplexen Welt konfrontiert sind, gerecht zu werden. Dies setzt ein sehr gutes Einvernehmen zwischen Lehrern, Schülern und Eltern voraus, bedingt, dass Probleme vorab besprochen und gemeinsam Lösungsstrategien entwickelt werden.

Es ist auch sehr wesentlich, die Jugendlichen auf ihren weiteren Bildungsweg vorzubereiten. Grundsätzlich ist Berufsvorbereitung / Bildungswegberatung ein Unterrichtsprinzip. Doch um der sehr wichtigen Thematik gerecht zu werden, setzen wir unter dem Motto „Welche Schule / Ausbildung nach der Schule?“ eine Vielzahl von Aktivitäten in den 3. und 4. Klassen..

Zielsetzungen:

  • Ich lerne mich und meine Fähigkeiten kennen – Erweiterung der Ich-Kompetenzen
  • Kennenlernen von Berufsfeldern und Schullaufbahnberatung
  • Richtiges Auftreten / Vorstellen / Kommunizieren verbunden mit individueller SchülerInnenberatung
  • Kennenlernen schulexterner Einrichtungen
  • Wesentliches Zusammenfassen und in geeigneter Form präsentieren
  • Betriebserkundungen und berufspraktische Woche
  • Besonderes Eingehen auf Probleme von Jugendlichen mit Migrationshintergrund
  • Spezielle Förderung von Jugendlichen mit speziellen Bedürfnissen (SPF)

Das Miteinander ist ein wesentliches Kennzeichen unserer Schule!

Um dieses Miteinander zu fördern bieten wir:

  • Sport-/Projektwoche in der 1. und 4. Klasse
  • Schikurs in der 2. und 3. Klasse
  • PBSK in allen Schulstufen
  • Betreuungslehrersystem
  • Individualisierung des Unterrichts
  • ein intensives Trainee-Programm für Berufs-und Schulorientierung
  • Leistungs- und Förderkurse in D, E, M
  • Projektorientierter Unterricht
  • Methoden und Medientraining
  • Teilnahme an Europaprojekten

Bibliothek:

Eine umfangreich ausgestattete Bibliothek hilft mit, Leseaktivitäten zu setzen. Nicht nur im tagtäglichen Unterrichtsgeschehen, sondern auch in speziellen Leseprojekten wird versucht, den Jugendlichen das Lesen schmackhaft zu machen. Dabei ist es sehr hilfreich, eine gut sortierte Bibliothek zu haben, die aktuelle und interessante Literatur zur Entlehnung anbietet.

SPRACHEN

Um den hohen Ansprüchen im Bereich der Sprachausbildung gerecht zu werden,
bieten wir verschiedene Angebote:

  • Englisch in allen Schulstufen
  • zusätzlich English-Communication als Freifach
  • Englischwochen mit Native-Speakers
  • Teilnahme an Europaprojekten (Projektsprache: Englisch) mit gegenseitigen Besuchen der Partnerschulen
  • Ungarisch und Kroatisch können ab der 1. Klasse als Freigegenstand belegt werden
  • Im Rahmen der NMS wird ab der 3. Klasse Spanisch - alternativ zum Schwerpunkt “Naturwissenschaften” - im Ausmaß von 3 Wochenstunden angeboten.

Haben Sie eine Frage an die Schule?

Senden Sie uns Ihre Anfrage!